KARL KARDINAL LEHMANN : Unternehmensnachrufe

State in fide – Steht fest im Glauben! (1 Kor 16,13)

Christus, unsere Hoffnung, führte am 11. März 2018

KARL KARDINAL LEHMANN
Bischof von Mainz von 1983 bis 2016

zur Vollendung des Lebens in sein Reich.
Karl Lehmann wurde am 16. Mai 1936 in Sigmaringen geboren. Von 1956 bis 1964 studierte er Theologie und Philosophie
in Freiburg und Rom. Am 10. Oktober 1963 empfing er durch Julius Kardinal Döpfner in Rom die Priesterweihe.
Im Jahr 1962 wurde er an der Päpstlichen Universität Gregoriana zum Dr. phil. und 1967 zum Dr. theol. promoviert. Als wissenschaftlicher Assistent von Karl Rahner SJ in den Jahren 1964 bis 1967 erlebte er aus nächster Nähe das Zweite Vatikanische
Konzil mit, das ihn persönlich, in seiner theologischen Arbeit und für seinen Dienst als Priester und Bischof prägen sollte. 1968
übernahm er die Professur für Dogmatik und Theologische Propädeutik an der Universität Mainz, 1971 für Dogmatik und
Ökumenische Theologie an der Universität Freiburg. In diesen Jahren wirkte er als anerkannter Wissenschaftler und wurde
akademischer Lehrer eines großen Schülerkreises.
1983 wurde Karl Lehmann in der Nachfolge von Hermann Kardinal Volk zum Bischof von Mainz gewählt und ernannt. Am
2. Oktober 1983 empfing er im Mainzer Dom die Bischofsweihe. Am 21. Februar 2001 erhob ihn Papst Johannes Paul II. zum
Kardinal. Als Titelkirche in Rom wurde ihm die Kirche Gregorio Magno anvertraut. Nach fast 33 Jahren als Bischof von Mainz
wurde er an seinem 80. Geburtstag im Jahr 2016 von seinem Amt entpflichtet.
Über zwei Jahrzehnte, von 1987 bis 2008, war Kardinal Lehmann Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, deren Arbeit
er in diesen Jahren maßgeblich gestaltete und deren Stimme er vernehmbar in die Gesellschaft einbrachte.
Er wirkte darüber hinaus in vielen weiteren Arbeitsbereichen, u.a. als Mitglied des Zentralkomitees der Deutschen Katholiken
(1969–1983), der Gemeinsamen Synode der Bistümer (1971-1975), des Ökumenischen Arbeitskreises evangelischer und katholischer Theologen (1969-2018) sowie zahlreicher Gremien der Weltkirche, Europas und Deutschlands.
Sein Leben lang blieb er wissenschaftlich tätig und legte eine Vielzahl von Publikationen zu theologischen Themen und gesellschaftlichen Fragen vor.
Kardinal Lehmann war ein weit über die katholische Kirche hinaus hoch anerkannter Theologe und Seelsorger, ein leidenschaftlicher Brückenbauer zwischen den Konfessionen und ein Zeuge des Glaubens inmitten der Gesellschaft. Zahlreiche kirchliche,
wissenschaftliche und gesellschaftliche Auszeichnungen zeugen von der großen Wertschätzung, die ihm als Bischof und als
Wissenschaftler in Deutschland, Europa und der ganzen Welt entgegen gebracht wurde.
Kardinal Lehmann übte sein bischöfliches Amt mit einem weiten Herzen und einem klaren Blick für die Themen der Menschen
aus. Die Seelsorge war ihm ein Herzensanliegen. Er war ein allseits geliebter Bischof, der mit seiner Offenheit und Zugewandtheit, seiner Menschlichkeit, seiner Lebensfreude und seinem Glaubenszeugnis die Herzen der Menschen erreichte.
„State in fide – Steht fest im Glauben!“ Sein bischöflicher Wahlspruch aus dem 1. Korintherbrief war ihm Mahnung, Ermutigung
und Stärkung in seinem Wirken.
Wir danken Gott für das Geschenk seines Lebens und bitten um das Gebet für unseren verehrten Kardinal.
Für das Bistum Mainz

Für das Domkapitel

Für die Angehörigen

+ Peter Kohlgraf
Bischof

Prälat Heinz Heckwolf
Domdekan

Elisabeth Lehmann
Christoph Lehmann und Familie
Familie Pelz

Der Verstorbene ist ab Dienstag, 13.03.2018 um 17.00 Uhr in der Seminarkirche, Augustinerstraße 34, in Mainz aufgebahrt.
Täglich kann von 9.00 bis 17.00 Uhr dort Abschied genommen werden; jeweils um 12.00 Uhr wird die Sext gebetet und um
17.00 Uhr eine Eucharistie gefeiert. Kondolenzbücher liegen in der Seminarkirche und im Dom aus. Am Mittwoch, 21.03.2018
um 14.00 Uhr, wird der Verstorbene in Prozession von der Seminarkirche in den Dom geleitet. Um 15.00 Uhr findet das Requiem
im Mainzer Dom statt. Die Beisetzung erfolgt anschließend in der Bischofsgruft.
Der Dom wird zum Requiem für alle Gläubigen offen sein. Daher können grundsätzlich keine Sitzplätze reserviert werden.
Statt Kranz- und Blumenspenden bitten wir im Sinne des Verstorbenen um Spenden zugunsten des von Kardinal Lehmann gegründeten „Netzwerk Leben“: Pax Bank IBAN: DE80 3706 0193 4002 8280 36 BIC: GENODED1PAX Stichwort: Netzwerk Leben
Kondolenzanschrift: Bistum Mainz, Bischofsplatz 2, 55116 Mainz

KARL KARDINAL LEHMANN
Jeggo. David : Obituary...
Anzeigen durchsuchen
Jeggo. David : Obituary

Schreiben Sie eine Nachricht

Wir laden Ihr Foto hoch

Hier Ihr artwork

Klicken Sie auf Abbrechen, falls Sie ein anderes Bild auswählen möchten

Kondolenzbuch

29 März 2018
In Erinnerung an einen wunderbaren Menschen ! Danke
23 März 2018
Dankbarkeit und tiefe Trauer bewegen mich in diesen Tagen. Karl Kardinal Lehmann war ein so außergewöhnl​icher Mensch, er wird in Erinnerung bleiben als ein Mann der klaren und liebevollen Worte.