Dienstag, 15 Oktober 2019

Edgar Most : Unternehmensnachrufe

Die Technische Universität Ilmenau und ihr Hochschulrat trauern um

Dr. Edgar Most
Vorsitzender des Förder- und Freundeskreises der TU Ilmenau von 2001 – 2008
Vorsitzender des Hochschulrates der TU Ilmenau von 2008 – 2015
Dr. Edgar Most ist am 12.12.2015 im Alter von 75 Jahren verstorben.
Im Rahmen seiner Tätigkeit für die Technische Universität Ilmenau hat Herr Dr. Most sich
in besonderem Maße für die Belange der Universität eingesetzt. Mit seinem Handeln
hat er die nationale und internationale Anerkennung der TU Ilmenau über lange Jahre
hinweg aktiv und umfassend unterstützt und begleitet. Sein Engagement wird noch lange
fortwirken.
Die Universitätsleitung sowie der Hochschulrat sind tief betroffen und sind in Gedanken
bei dem Verstorbenen und seiner Familie. Die Universität wird ihm ein ehrendes Andenken
bewahren.
Rektorat der TU Ilmenau

Senat der TU Ilmenau

Hochschulrat der TU Ilmenau

Edgar Most
Jeggo. David : Obituary...
Anzeigen durchsuchen
Jeggo. David : Obituary

Schreiben Sie eine Nachricht

Wir laden Ihr Foto hoch

Hier Ihr artwork

Klicken Sie auf Abbrechen, falls Sie ein anderes Bild auswählen möchten

Kondolenzbuch

8 Okt 2019 Ein Freund, der zuverlässig und bodenständig nach dem Ende der DDR versucht hat, die grossen Probleme der Einheit zu mildern. Wir haben vertrauensvoll in der OWE zusammengearbeitet und waren persönlich eng befreundet. Sein Tod hat einen wertvollen Menschen aus meinem Freundeskreis gerissen. Als Fachmann für alle Fragen des Wiederaufbaus Ost hat es keinen besseren gegeben. Senator Elmar Werthenbach, Netphen
Senator Elmar Werthenbach
26 Dez 2015
Ein wertvoller Mensch und guter Bekannter hat uns verlassen. Prof.Dr.-​Ing.habil. Karl-Heinz Schanz ,Magdeburg
22 Dez 2015
Dr. Most war einer der wenigen Ostdeutschen​, der als tatsächliche​r Entscheidung​sträger die ostdeutschen Interessen vertrat. Dabei leugnete er nicht seine Herkunft und erfand auch keine Widerstandsl​egende. Dank und Hochachtung!
22 Dez 2015
Edgar Most war kein Dogmatiker, er war ein Denker; er kannte wie kaum ein anderer die Sachverhalte der Wirtschaft im Osten vor und nach der Vereinigung und seine Analysen wurden trotz seiner herausragend​en Stellung zu wenig beachtet. K.-O.
19 Dez 2015
Y